Datenschutzhinweise gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung

Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, können Sie den nachfolgenden Ausführungen entnehmen.


1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden
Verantwortliche Stelle ist:
Röthig Medien Verlags GmbH & Co. KG
Lahnstr. 52
12055 Berlin
Telefon: 030/6823145-0
Fax: 030/6823145-69
E-Mail-Adresse: datenschutz@roethigmedien.de 

2. Welche Quellen und Daten nutzen wir und was ist der Zweck der Verarbeitung
2.1 Technische Zugriffsdaten
Grundsätzlich können Sie unsere Internet-Seite besuchen, ohne personenbezogene Daten anzugeben. Der Verlag erhebt zunächst lediglich technische Zugriffsdaten. Zu diesen Daten gehören z. B. die Ihnen zugewiesene IP-Adresse, Informationen über den verwendeten Internet-Browser und das verwendete Betriebssystem, der Domain-Name der Internet-Seite, von der aus ein Besuch unserer Internet-Seiten erfolgt, die durchschnittliche Verweildauer in unserem Angebot und die in unserer Internet-Seite aufgerufenen Informationsseiten. Wenn Sie einzelne Internet-Seiten aufrufen, übermitteln diese Daten Ihr Internet-Browser und Ihr Internet-Provider an unseren Internet-Server. Diese Daten lassen sich in der Regel nicht bestimmten Personen zuordnen. Der Verlag speichert und verarbeitet diese Informationen lediglich für die Dauer Ihres Besuchs auf der Internet-Seite. Nach Beendigung des Kommunikationsvorgangs wird die IP-Adresse anonymisiert. Die anonymisierten Daten werden für statistische Zwecke mittels Google Analytics ausgewertet.

2.2 Personenbezogene Daten (Bestandsdaten)
Darüber hinaus erhebt der Verlag nur solche personenbezogenen Daten, die von Ihnen ausdrücklich und wissentlich eingegeben werden oder bei denen Sie ausdrücklich Ihre Einwilligung erklären. Eine solche Eingabe kann zum Beispiel erfolgen, wenn Sie sich für bestimmte Bereiche der Internet-Seite registrieren lassen. Ihnen wird bei der Registrierung mitgeteilt, welche persönlichen Daten für die Bereitstellung der Dienste zwingend erforderlich sind (insbesondere Name, Anschrift, Zahlungsinformationen, E-Mail-Adresse) und welche Daten Sie freiwillig angeben können (insbesondere Geburtsdatum, Telefon-Nummer). Sie bestimmen durch Ihr Nutzungsverhalten und der Auswahl angebotener Dienste (z.B. Ihren persönlichen Newsletter) den Umfang und die zweckgebundene Nutzung der Daten. Diese Daten nutzen oder verarbeiten wir ausschließlich zum entsprechenden Zweck und unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Eine weitergehende Nutzung oder Verarbeitung erfolgt nur im gesetzlichen Rahmen der Interessenabwägung (Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO ) oder mit Ihrer Einwilligung. Der Verlag teilt Dritten keinerlei personenbezogenen Daten mit, sofern wir nicht dazu gesetzlich, durch behördliche oder gerichtliche Anordnungen verpflichtet sind. Uns ist der Wert Ihrer persönlichen Angaben bewusst. Wir ergreifen deshalb alle gesetzlich vorgeschriebene Maßnahmen zum Schutz der uns anvertrauten personenbezogenen Daten.

2.3 Cookies
2.3.1 Cookies ohne Personenbezug
Der Verlag verwendet Cookies, um die Navigation unserer Internet-Seiten zu erleichtern und ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit zu schaffen. Wenn Sie einige Bereiche unseres Internetauftritts aufrufen, senden wir ein oder mehrere Cookies an Ihren Computer. Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrer Festplatte abgelegt werden. Dadurch können wir die Inhalte unserer Internet-Seiten gezielter auf Ihre Bedürfnisse abstimmen und somit unser Angebot für Sie verbessern. Cookies können genutzt werden, um festzustellen, ob von Ihrem Computer bereits eine Kommunikation zu unseren Seiten bestanden hat. Es wird lediglich das Cookie auf Ihrem Computer identifiziert.
2.3.2 Cookies mit Personenbezug
Personenbezogene Daten können dann in Cookies gespeichert werden, wenn Sie eingewilligt haben, z.B. im Rahmen der Registrierung auf der Internet-Seite.
2.3.3 Keine Cookies
Sie können unsere Internet-Seiten auch ohne Cookies betrachten. Die meisten Internet-Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen "keine Cookies akzeptieren" wählen. Näheres dazu erfahren Sie zum Beispiel im Hilfesystem Ihres Internet-Browsers. Auf Ihrem Rechner können Sie bereits gesetzte Cookies jederzeit löschen. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie jedoch möglicherweise nicht alle interaktiven Möglichkeiten vollständig nutzen.

4. Wer bekommt meine Daten

Innerhalb des Verlages erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken Daten erhalten, wenn diese unsere schriftlichen datenschutzrechtlichen Weisungen wahren.

5. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt

Eine Datenübermittlung in Drittländer oder an internationale Organisationen findet nicht statt.

6. Wie lange werden meine Daten gespeichert

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese gelöscht oder für sämtliche Zwecke in unserem System gesperrt, es sei denn, ihre – befristete – Weiterverarbeitung ist zu folgenden Zwecken erforderlich:
- Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen: Zu nennen sind das Handelsgesetzbuch sowie die Abgabenordnung. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.
- Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

7. Welche Datenschutzrechte habe ich
Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i. V. m § 19 BDSG). Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

8. Gibt es für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind.
Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
1. Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Abs. 4 DSGVO. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
2. Widerspruchsrecht gegen Verarbeitung von Daten zu Werbezwecken
In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.